Narrow Default Wide
Blue Colour Green Colour Orange Colour Red Colour

Kryptozoologie

Das Archiv für Kryptozoologie ist global ausgerichtet und in verschiedene Subarchive aufgeteilt. Es gliedert sich wie folgt:

- Sichtungsmeldungen (Sichtungen, Fragebögen, Fallakten)
- Bildarchiv
- Videoarchiv
- Zeitungsartikelarchiv
- Literaturarchiv (Publikationen aller Art)
- Medienarchiv
- Artefaktesammlung

Überall auf der Welt werden immer wieder Wesen gesehen, die eigentlich schon längst ausgestorben sein müssten. Dinosaurier wie Nessie in Schottland oder Mkele Mbembe in Afrika, Riesenkalmare, riesige sog. „Donnervögel“,
Waldmenschen wie der Sasquatch oder Schneemenschen wie der Yeti, und noch viel mehr Wesen, die eigentlich gar nicht leben dürften. Dass eine Forschung diesbezüglich Sinn macht, weiß man nicht erst seit dem Fund des eigentlich
ausgestorbenen Quastenflossers, der vergnügt in den Meeren umher schwimmt, obwohl es ihn eigentlich nur in versteinerter Form geben sollte. Dieses Archiv beschäftigt sich mit diesen sog. Kryptiden und sammelt Berichte darüber, Zeitungsartikel, Fachartikel und sonstige Publikationen. Ebenso werden Artefakte wie Fußabdrücke usw. gesammelt. 

Weiterhin ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Kryptozoologie-Museum in Wasungen geplant.

 



Recherche im Bestand des DEGUFO-Archivs: Unter dem nachfolgenden Link erreichen Sie unsere Bestandslisten. Wenn Sie nach UFOs, Außerirdische, Kornkreise und Co. suchen möchten, wählen Sie einfach im Drop-Down-Menü "Thema" aus und geben dann nebenstehend den Suchbegriff ein.

Katalog des DEGUFO-Archivs: http://www.degufo-archiv.de/bestand/opac/index.php